Pommernatelier „Handwerk zwischen gestern und heute“

Viele unserer Projekte sind nicht nur zeitlich begrenzte Projekte, sondern werden durch die Dynamik der Akteure mit dem Interesse an Beteiligung regionaler Entwicklung im Sinne von Mitbestimmung von Mikrosystemen auf Nachhaltigkeit angelegt.

Insbesondere im ländlichen strukturschwachen Raum haben Systemverständnis und Systemkultur einen maßgeblichen Einfluss auf unsere wirtschaftliche Entwicklung.     

Die Idee der Minimanufaktur ist aus vorangegangen Projekten mit Kindern und Jugendlichen entstanden.

Durch die aktive Teilnahme der Kinder und Jugendlichen an den nachfolgend beschriebenen Angeboten erhalten diese Kenntnisse und Fertigkeiten in verschiedenen Bereichen des Handwerks zwischen gestern und heute.

  • Altertümliches Handwerk
  • Aufarbeitung von Kultur, Geschichte und Traditionen der Region für touristische Angebote
  • Selbsttätiges Erleben einzigartiger Handwerke
  • Touristische Vermarktung von Produkten,
  •  Geschichte zum Anfassen

banner pommernatelier 

Die Minimanufaktur ist ein Rechereche Komplex und Experimentierfeld  für Kinder und Jugendliche, Interessierte, Geschichts- und Erlebnishungrige und Besucher zugleich, mit den Schwerpunktbereichen Schmiede, Pommernatelier und Pommernküche.

Ob als selbsttätig Seiender oder Betrachtender - folgende Schwerpunkte werden von Jugendlichen für Kinder und Jugendliche, Besucher und Interessierte wie folgt ausgerichtet:

  • Handwerkskunst

Schmiede und Schlosserei am offenen Schmiedeofen – z. B. Hufschmiede, Kunstschmiede usw.

Stellmacherei – Holzarbeiten aller Art,

Lehmbau, Backsteinherstellung, regionale Bautraditionen

  • Pommernatelier

Herstellung von einfachen Kunst –und Handwerksgegenständen

Malerei, Korbflechterei, Töpferei, Emaile schmuck u. ä.

 

Kindern und Jugendlichen werden Handwerkstechniken und Traditionen nahe gebracht, was zum einen das Geschichtsbewusstsein selbst betrifft, eben aber primär das Erlernen von Kompetenzen im Dienstleistungs- und Besuchermanagement.

Diese Säulen sind Orientierung im geschichtlichen Kontext bis in die Gegenwart hinein und stehen für eine Forschung in Kunst, Kultur, Literatur und Bildung, was wiederum Entdeckungsfreude und Geschichtsbewusstsein fördert.

Gerade der Kunst- und Musikbereich ist eine der ersten Zugangswege zur Förderung von Interesse, da es auch im täglichen Gebrauch stark in der Erlebniswelt der Kinder, Jugendlichen und allen Interessierten integriert ist.

Dabei geht es uns in der Herangehensweise um die Gesichter von Persönlichkeiten in Vorpommern, Werke, Techniken, Popularität und struktureller Weiterentwicklungen bis in die heutige Zeit hinein.

Ziel soll hierbei sein,  mit den Jugendlichen  in den jeweiligen Handwerkseinrichtungen zu arbeiten, Techniken und Traditionen  nahe zu bringen, was zum einen das Geschichtsbewusstsein selbst betrifft, aber primär das Erlernen von Handfertigkeiten in den unterschiedlichen Handwerksbereichen, aber auch die Identifikation mit der Region  und somit das Interesse am Dienstleistungs- und Besuchermanagements .

Zum anderen wird durch das Aufnehmen alter Handwerkstechniken und deren Vermarktung nicht allein durch den Erwerb regionaler Handwerksprodukte, sondern durch das eigene Herstellen und Erleben sowohl die Produktionsherstellung, das Bewerben des Produktes, die Vermarktung und der Umgang mit dem Besucher erlernt und erfahren.

So dass der Jugendliche damit Kompetenzen erwirbt, die er im Erwachsenenleben nachrangig im Dienstleistungs- und Tourismusland Mecklenburg Vorpommern in Anwendung bringen kann, darauf aufbauend in die Ausbildung, bzw. vor Ort die Ausbildung vornehmen kann.

 

Für Projekte und Veranstaltungen werden Dipl. Sozialpädagogen, ErzieherInnen und künstlerische Honorarkräfte bereitgestellt.

Die Ausstattung orientiert sich am Zweck und besteht unter anderem aus Werkbänken, Töpferscheiben, Töpferwalze, Brennofen, Webstuhl, Hobelbank, Verkaufs- und Ausstellungsregale sowie Lagermöglichkeiten für Werkzeuge.

Das Atelier ist wie folgt erreichbar:

Pommernatelier Parow     
Dorfstr. 22
18445 Kramerhof/ OT Parow
Tel: 0176/43347806
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!